Yoga – zwischen Sport und Meditation

Yoga Urlaub – zwischen Sport und Meditation

Immer wieder ist heute der Begriff Yoga zu lesen oder zu hören. Besonders wenn es um die Bereiche Entspannung, Stress oder Wohlbefinden geht, wird Yoga sehr gerne erwähnt. Yoga ist nach der offiziellen Beschreibung eine religiöse und eine philosophische Lehre aus Indien. Sie enthält unterschiedliche geistige und körperliche Übungen, die besondere Namen tragen. Die Definition des Wortes Yoga wird unterschiedlich vorgenommen und kann auch sinnbildlich gesehen werden. Sowohl Vereinigung wie auch das Anspannen des Körpers an die Seele ist damit gemeint. Der Körper soll durch Konzentration in Verbindung mit bestimmten körperlichen Übungen in einen Entspannungszustand versetzt werden. Nach der Lehre des Hinduismus ist das ein Weg zur Gotteserkenntnis, für die westliche Form des Yoga spielt aber eher die körperliche und geistige Entspannung die größere Rolle.

Die unterschiedlichen Ausführungsformen des Yoga

Yoga wird als eine Variante der körperlichen Entspannung angeboten, die ihren Ursprung zwar im Hinduismus hat, aber auf der ganzen Welt von Menschen unterschiedlicher Religionen durchgeführt wird. Dabei spielt es auch keine große Rolle, wo und wann man die Übungen praktiziert, hier finden die Anhänger ihre eigenen Regeln. Da Yoga auch einen nachweislich positiven Einfluss auf die Gesundheit ausübt, kommen die meisten Menschen erst dazu, wenn die eigene Gesundheit nicht mehr vollständig vorhanden ist. Durch die modernen Varianten des Yoga haben sich auch spezielle Formen für die Fitness entwickelt, die zum Beispiel:

  • Power Yoga
  • Bikram Yoga

heißen. Hatha Yoga ist ein Oberbegriff, unter dem die besonders körperbetonten Yogatechniken durchgeführt werden. Hierbei wird das Gleichgewicht von Körper und Geist in verschiedenen Asanas angestrebt. Besondere körperliche Übungen haben jedoch nicht nur einen Effekt auf die Meditation, sondern dehnen auch gleichzeitig die Muskulatur und die Sehnen, sodass eine bessere Beweglichkeit und Geschmeidigkeit des Körpers erreicht werden. Neben der Wirkung auf das Nervensystem wird so auch eine Verbesserung der Durchblutung erzielt, Kopfschmerzen können verschwinden oder auch Rückenschmerzen und damit die häufigsten Erkrankungen der modernen Zeit.

Der Yoga Urlaub

Der Urlaub ist die beste Zeit, um seine eigene Gesundheit zu stärken oder wiederherzustellen. Mit Yoga kann man diesen Effekt ebenfalls erreichen, ohne dafür in typischen Kurbädern zu verweilen. Wählt der erholungsbedürftige Urlauber einen Yoga Urlaub, wird er besonders als Anfänger den Einstieg in aller Ruhe vornehmen können. Profis können Urlaubsziele buchen, die ihnen die Vertiefung in die bisherigen Kenntnisse anbieten oder sogar andere Techniken aufzeigen. So kann z. B. ein Yoga Urlaub in Indien, dem Heimatland des Yogas, viele neue Erkenntnisse bringen. So oder so ist ein Yoga Urlaub die ideale Möglichkeit für die perfekte Erholung von Körper und Geist.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite: Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene